Podcast

das Wichtigste zuerst, der Feed! http://www.piratte.net/feed/mp3/

(max. 80 kbps light version: http://www.piratte.net/feed/mp3light/)

und selbstverständlich auch hier:

PodUnion – bitlove.org – podster.depodcast.de – iTunes

Alle ein bis zwei (manchmal vielleicht auch drei *hust) Wochen wird es eine neue Folge geben und in dieser Folge gibt es dann entweder ein Interview, Gerede von mir allein oder eine Lesestunde. Mehr Konzept gibt meine Planung bislang nicht her, aber vielleicht ändert sich das ja im Laufe der Zeit.

“Fang einfach erstmal an!” riefen diejenigen, die mich zu meinem Podcast bequatscht haben. Gut, das mache ich dann jetzt hiermit. Und denen, die mich bequatscht haben sei gesagt, dass auf ihren Schultern nun die Verantwortung liegt, mich angemessen zu motivieren. Ich bin ja viel interessiert, muss alles mal ausprobieren, verliere jedoch schnell das Interesse wenn die Sache nicht lohnenswert ist. Feedback, in welcher Form auch immer, ist also unbedingt erwünscht!

Schreibt mir zum Beispiel:

liebesbriefe

Noch ein paar Worte zum Podcast. Ein Minnelied aus Siebenbürgen, welches in den Anfang des 16. Jahrhunderts (also 15irgendwas) datiert und bis heute zigfach umgeschrieben, übersetzt und umgedeutet wurde, diente als Vorlage für die Intromusik. Der Text passe zu mir, heisst es. Vielleicht bin ich eines Tages betrunken genug das Lied selbst zu singen und vielleicht ist zufällig jemand geistesgegenwärtig genug das dann aufzunehmen und vielleicht bin ich bescheuert genug das dann sogar hier zu veröffentlichen; bis dahin gibt es den Text hier, zum Nachlesen.

Es saß ein klein wild Vögelein

Es saß ein klein wild Vögelein auf einem grünen Ästchen. Es sang die ganze Winternacht, die Stimm tät laut erklingen.

“Oh sing mir doch, oh sing mir doch, du kleines wildes Vögelein! Ich will um deine Federchen dir Gold und Seide winden!”

“Behalt dein Gold, behalt dein Seid! Ich will dir nimmer singen. Ich bin ein klein wild Vögelein und niemand kann mich zwingen!”

“Geh du heraus aus diesem Tal. Der Reif wird dich erdrücken!” “Und drückt der Reif auch noch so kalt, Frau Sonn wird mich erquicken.”

Ich nehme mit meinem iPhone auf, genauer mit iSaidWhat?! (immer an den Flugmodus denken,…), bearbeite mit WireTap sowie Audacity und Auphonic macht den Rest.

Flattr this!